Systemische Aufstellung in Hannover Familienaufstellung und mehr

Systemische Familienaufstellung (mit Wingwave-Methode)

Die Sichtweisen und Überzeugungen, aus denen heraus wir handeln und die Welt erleben und beurteilen, sind in der Regel erlernte Muster, die wir aus unserer Familie und unserem frühen sozialen Umfeld übernommen haben. Diese meist unbewussten Einstellungen und Verhaltensregeln können je nach Ausprägung für unsere Entwicklung förderlich sein oder uns in unserem Fortkommen hindern, sodass wir das Gefühl haben können, auf der Stelle zu treten oder uns im Kreis zu drehen.

Somit lässt sich zurecht sagen, dass die frühen Lernerfahrungen aus der Familie einen großen Teil zu unserem späteren Lebensentwurf, dem persönlichen Erfolg sowie unserer Zufriedenheit mit uns selbst beitragen.

Bei der systemischen Familienaufstellung in Hannover habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Funktionsweise unserer Seele, unseres Körpers und Geistes mit neuen Einsichten über Heilung bzw. Auflösung von Verstrickungen zu kombinieren. Damit sind tiefgreifende Veränderungen auf heilsame und zugleich schonende Art und Weise möglich.

Bei diesen Themen kann Ihnen die Familienaufstellung ein hilfreicher Begleiter sein:

  • die nächsten Schritte auf der Leiter Ihrer Persönlichkeitsentwicklung gehen
  • die richtigen Entscheidungen für Ihr Leben treffen
  • alte Muster, die Ihnen nicht guttun, überwinden
  • Familie und Partnerschaft glücklicher gestalten
  • Erreichen Ihrer Ziele in persönlichen Beziehungen und in der Berufswelt
  • Überwinden von Ängsten, Sorgen und Beschwerden für Ihr Fortkommen im Leben
  • belastende Erlebnisse aus der Vergangenheit verarbeiten
  • den Blick für das Wesentliche entwickeln
  • allgemein Ressourcen und Möglichkeiten als Kraftquelle entdecken und für die Persönlichkeitsentwicklung nutzen
  • Versöhnung und Frieden finden mit Vergangenem, um einen Neuanfang zu ermöglichen
  • Sich selbst besser kennenlernen


Die Familienaufstellung läuft so ab, dass Sie Ihr eigenes inneres Familien- oder Themenbild erstellen. Dies geschieht in Einzelarbeit oder mithilfe anderer TeilnehmerInnen der Aufstellungsgruppe. Sie werden nicht nur mit Ihrem Erleben konfrontiert, sonder gewinnen Einsichten in dessen tiefere Zusammenhänge. Hierdurch können Sie mehr Selbstannahme, Kraft, Harmonie und Gelassenheit erreichen, um für die Herausforderungen des Alltags gewappnet zu sein.

Verschiedene Themenbereiche können in der Familienaufstellung in Hannover ganz nach Ihren Wünschen behandelt werden, wie zum Beispiel:

  • Beziehung / Partnerschaft
  • Familie
  • Beruf / Karriere
  • Gesundheit
  • Spiritualität

Sie werden in der Familienaufstellung lernen, einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensweisen zu überwinden und Ihre inneren Kraftquellen anzuzapfen, um sie für die Herausforderungen im Alltagsleben nutzbar zu machen.

Die Familienaufstellung wird in jedem Fall mit dem aus der Wingwave-Methode bekannten Myostatiktest begleitet, um einen optimalen Schutzraum für das Erleben des Klienten punktgenau und verantwortlich zu gestalten. Auch werden die unterschiedlichen Prozesse des eigenen Erlebens mit dem Wingwave-Konzept kompetent und einfühlsam unterstützt, sodass eine sanfte und seelengerechte Verarbeitung des Erlebten geschehen kann. Denn Heilung geschieht nur dort, wo das Herz frei und der Mensch in allen Aspekten seines Wesens angenommen sein darf.

Diesen Rahmen zu schaffen und zu halten ist die Aufgabe eines verantwortlichen Begleiters in der Familienaufstellung. Mein Ansatz verfolgt die Integration dieser klientenzentrierten Achtsamkeit, die auf Herzensebene das neurophysiologische System der Wahrnehmung mit einbezieht. Damit werden sanfte Wege zu einer heilsamen Ganzwerdung beschritten – in Therapie und Coaching, ressourcenorientiert und auf herzlicher Augenhöhe!

Seminare für die Familienaufstellung finden regelmäßig als Tages- oder Abendveranstaltungen in Hannover statt.


Systemische Strukturaufstellungen

Neben der klassischen Familienaufstellung biete ich auch Systemische Strukturaufstellung (SySt) in Hannover an. Hierunter versteht man eine Methode innerhalb der Systemischen Aufstellung, bei der nicht nur menschliche Bestandteile, sondern auch abstrakte Systemkomponenten wie Wünsche, Ziele, Entscheidungsalternativen etc. einfließen können.

Die Stärke der Systemischen Strukturaufstellung liegt in ihrer Vielseitigkeit, was die Anwendungsbereiche betrifft. Sowohl interne Systeme des Menschen (z. B. Körperanteile oder seelische Anteile) als auch externe soziale Systeme (z. B. Familien, Firmen, Gruppen aller Art), bei denen Probleme gelöst und Veränderungen herbeigeführt werden sollen, können aufgestellt werden.

Das Konzept basiert auf dem Welt- und Menschenbild von Virginia Satir und ist auf die kreative Lösungsfindung ausgerichtet. Um dies zu erreichen, werden eingefahrene, einschränkende Denkmuster gelockert und neue Wege des Handelns eingeschlagen.

Die Rolle der einzelnen Systemkomponenten kann von Personen oder aber von Gegenständen (Repräsentanten) übernommen werden. Die Elemente werden vom Aufsteller so im Raum angeordnet, wie er ihre „richtige“ Position im System wahrnimmt, sodass ein externes räumliches „Abbild“ seiner inneren Wahrnehmung entsteht. Die Aufstellung löst Empfindungen bei den beteiligten Personen aus, woraus sich ein tiefergehendes Verständnis für das Gesamtsystem entwickeln kann.

Anschließend können die Positionen im System verändert – das heißt, Personen und Gegenstände im Raum umgestellt – werden. Durch diese „Umstellung“ des zuvor aufgestellten Systems hat der Aufsteller die Möglichkeit, Lösungsansätze für ein konkretes Problem auszutesten und herauszufinden. Zugleich kann diese Veränderung im äußeren Abbild auch zu einem Wandel seiner inneren Erkenntnisprozesse führen.


Systemische Organisationsaufstellung

Organisationsaufstellung entwickelt. Durch die Anordnung von Personen im Raum lassen sich die verschiedenen zwischenmenschlichen Beziehungen sowie die dahinterliegenden Strukturen innerhalb von Firmen und anderen Organisationen darstellen. Die Empfindungen und Wahrnehmungen liefern dabei auch wertvolle Erkenntnisse über Entwicklungsmöglichkeiten des aufgestellten Systems.

Personen können sich selbst und ihre eigene Situation innerhalb der Organisation darstellen oder ihre Position von einem Stellvertreter einnehmen lassen.

Der große Vorteil der Organisationsaufstellung liegt in der Zeitersparnis: In relativ kurzer Zeit (oft bereits in einer Stunde) lassen sich Strukturen und Beziehungsgefüge innerhalb von Systemen aufdecken und analysieren, für deren Aufarbeitung man mit anderen Methoden viele Wochen bräuchte. Damit können Lösungen schnell erarbeitet und ausprobiert werden.

Oftmals unbewusste Verflechtungen, Übertragungen und Projektionen können mit der Organisationsaufstellung erstaunlich einfach und anschaulich sichtbar gemacht werden. In der räumlichen Anordnung werden abstrakte Strukturen für jedermann nachvollziehbar dargestellt, wie zum Beispiel:

  • Nähe und Distanz
  • Abneigung und Zuwendung
  • Aus den Augen verloren
  • Einzelspieler oder Teamplayer
  • Seite an Seite

Verdeckte, noch nicht genutzte Ressourcen können ebenso deutlich sichtbar werden wie Blockaden oder Konfliktpotenziale. Ziel bei der Organisationsaufstellung in Hannover ist es dabei immer, neue Lösungsansätze für konstruktive Verbesserungen zu erarbeiten.


Psychodrama in Hannover


Der Begriff Psychodrama beinhaltet zwei wichtige Ausdrücke, die entscheidend für sein Verständnis sind:

  • Psyche (Seele)
  • und Drama (Handlung)


Beim Psychodrama handelt es sich um eine kreative Methode, die in der Arbeit mit Einzelpersonen und Gruppen eingesetzt werden kann. Sie aktiviert das individuelle Erleben und ist darauf ausgerichtet, den Beteiligten neue Lösungswege aufzuzeigen.

Das Psychodrama wurde vom Arzt und Psychotherapeuten J. L. Moreno in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts begründet und war ursprünglich als Gruppenpsychotherapie konzipiert. Das entscheidende Motto lautete: „Handeln ist heilender als Reden“.

Dementsprechend werden interne sowie zwischenmenschliche Konflikte und Lösungsansätze über Rollenhandeln sowie die inszenierte Darstellung von Situationen (aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) hautnah erlebbar. Auf dieser „Theaterbühne“ bekommen die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die innere Wirklichkeit von sich und andere Personen wahrzunehmen, indem sie die entsprechenden Rollen spontan nachspielen.

Psychodrama entfaltet seine Wirkung weniger in der räumlichen Positionierung, sondern im Handeln und Nacherleben selbst. Gefühle, Bedürfnisse und Ziele werden direkt wahrgenommen, was schnell die zentralen Aspekte einer Problemstellung aufdeckt. Ebenso können Augenblicke der Sprachlosigkeit oder Handlungsunfähigkeit im geschützten Rahmen überwunden werden.

Viele Teilnehmer befreien sich beim Psychodrama von festgefahrenen Handlungsritualen und vertiefen ihre Identifikation mit stärkenden Rollenbildern. Dabei bekommen Sie die Chance, mehr Lebensfreude und Selbstvertrauen – und damit Lebensqualität – zu entwickeln.